Browsed by
Kategorie: Bienengesundheit

Vorbereitung der Sanierungsmaßnahmen der AFB / Material

Vorbereitung der Sanierungsmaßnahmen der AFB / Material

Großgeräte · Heißsanierung der Beuten: Gasbrenner, Hobbybrenner, Propangasflasche · Desinfektion mit Natronlauge: großer Edelstahlwaschtopf, Waschtrog, Waschkessel · Klarspülen: Wanne oder Trog zum Klarspülen, Hochdruckreiniger · Wachsschmelzen / Wachsentfernung: Dampfwachsschmelzer , Spachtel, Messer · Wachsdesinfektion: Doppelwandiger Wachsklärbehälter · Verbrennen infektiöses Material: Fass zum Verbrennen von Material / Feuerstelle Kleinmaterial · Reinigungsmittel für Oberflächen (Empfehlung: „Reiniger für Imkereien, Seewaldchemie“) · Desinfektionsmittel Ätznatron, Messbecher · Reinigungsmaterialien (Bürsten, Stielbürsten, Lappen, Eimer, Handfeger, Schaufel) · Gefäße zum Auffangen von Wachs · Schaber, Spachtel o.ä. zum…

Weiterlesen Weiterlesen

Neues zu den Sperrbezirken in Dresden

Neues zu den Sperrbezirken in Dresden

Liebe Imkerinnen, liebe Imker Es gibt 3 neue Sperrbezirke in Dresden. -Hellersiedlung -Ostragehege -Mobschatz Es ist die Bienenseuchenverordnung zu beachten! Es dürfen keine Bienenvölker und Bienen innerhalb der Sperrbezirke bewegt werden! Bienen und Bienenvölker dürfen nicht in die Sperrbezirke gebracht werden, Neuimker müssen sich vorher im Veterinäramt Dresden informieren, bevor sie Bienen neu aufstellen! Gleiches gilt für die Wanderimkerei. Bienen, Bienenvölker, sämtliche Gerätschaften, tote Bienen, Waben, Wabenabfälle, Wachs, Honig, Futtervorräte und Bienenbeuten dürfen nicht aus den Bienenständen der Sperrbezirke entfernt…

Weiterlesen Weiterlesen

Aktuelle Information des LSVI

Aktuelle Information des LSVI

Beachten Sie unbedingt den Bericht der Waagstockbeobachter unter: http://www.sachsenimker.de/beobachtungen.html In den Regionen Mittelsachsen und Leipzig wurde in der letzten Woche Tracht eingetragen. Gefüttert werden müssen in diesen Regionen wahrscheinlich nur schwache Völker und Ableger.

Hinweis zur aktuellen Situation in Dresden (AFB/Bienengesundheit)!

Hinweis zur aktuellen Situation in Dresden (AFB/Bienengesundheit)!

Liebe Imkerinnen und Imker, die Bienen fliegen, der Bienenkauf bzw.- verkauf ist in vollem Gange. Wir weisen noch einmal darauf hin: In den Sperrbezirken ist jeglicher Bienentransfer untersagt (siehe Bienenseuchenverordnung)! Wir bitten alle anderen Imker außerhalb der Sperrbezirke, Bienenvölker nur mit aktuellem   Gesundheitszeugnis und negativen Untersuchungsergebnis der Futtterkranzprobe auf AFB zu erwerben, um die Faulbrutsituation nicht weiter zu verschlimmern! Das Bienenhalten muss dem Veterinäramt und der Tierseuchenkasse gemeldet werden! Es ist vom Kauf alter, gebrauchter Beuten, Rähmchen u.a. abzuraten. Ohne…

Weiterlesen Weiterlesen

Spendenaufruf für das Bienen-Gesundheitsmobil

Spendenaufruf für das Bienen-Gesundheitsmobil

Die diesjährigen Verluste von Bienenvölkern belaufen sich auf rund 30%, normal sind ca. 20%. Auch erfahrende Imker haben ganze Bienenstände verloren. Die Situation ist dramatisch, Dresden gilt immer noch als gefährdeter Bezirk für die Amerikanische Faulbrut. Das bedeutet, dass alle Imker ihre Völker beproben lassen müssen und zwar auf eigene Kosten. Sind Völker betroffen, müssen diese getötet werden. Diese finanziellen Verluste können viele Imker, besondern Hobbyimker nicht mehr kompensieren. Damit die Bienenvölker vor dem Tot gerettet werden können, plant der…

Weiterlesen Weiterlesen

Bitte Honiggläser auswaschen vor dem Wegwerfen.

Bitte Honiggläser auswaschen vor dem Wegwerfen.

In Dresden ist 2016 in mehreren Bienenvölkern die Amerikanische Faulbrut ausgebrochen. Diese Bakterien töten die Brut der Honigbienen. Die Sporen der Faulbrut sind oft in importiertem Honig enthalten, den es in den Läden zu kaufen gibt. Die Faulbrut ist für den Menschen ungefährlich. Wenn die leeren Honiggläser im Glascontainer landen, holen sich Insekten die Honigreste. Unter anderem auch die Honigbienen. Den Bienen schaden die Faulbrutsporen nicht. Sie verdauen sie. Die Bienen füttern jedoch auch ihre Brut mit Honig. Dort keimen…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Faulbrut in Dresden: Zusammenfassung der Veranstaltung

Die Faulbrut in Dresden: Zusammenfassung der Veranstaltung

Im Anschluss ist eine Zusammenfassung der Informationsveranstaltung des Veterinäramtes Dresden zum Thema Faulbrut zu lesen. Vielen Dank an Imkerfreund Konrad Geipel für die Zusendung der Zusammenfassung.   Dresden ist ein gefährdeter Bezirk mit zur Zeit 6 angezeigten Sperrbezirken Festlegung: Abgabe von Gemüllproben als Sammelprobe von max. 6 Völkern in verschließbaren Gefäßen beim LUA (Jägerstraße, Dresden). Sind die Gemüllproben positiv, werden Futterkranzproben notwendig Einigkeit bestand darin, dass vor einer Kunstschwarmsanierung erst einige Brutsätze geschlüpft sein müssen. Im Prinzip folglich zum Zeitpunkt…

Weiterlesen Weiterlesen

Was tun bei Bienenvergiftung

Was tun bei Bienenvergiftung

Liebe Imkerinnen und Imker, oft gibt es Nachfragen, was zu tun ist, wenn starker Totenfall oder unerklärliches Verhalten der Bienen zu beobachten ist. Der Verdacht auf Spritzschaden durch den Obstbau oder die Landwirtschaft wird oft vermutet. Um dem Bienensterben nachzugehen, sollten folgende Schritte erfolgen: Meldung beim Vorsitzenden des Imkervereines wegen Begutachtung des Schadens Schadenanzeige gegen unbekannt bei der nächsten Polizeidienststelle ggf  bei Polizei Sachsen Onlinewache der Polizei Sachsen die Allgemeine Strafanzeige erstatten. Die Registriernummer ist wichtig für die Versicherung. Schadenanzeige an Imker-Global-Versicherung…

Weiterlesen Weiterlesen

image_pdfimage_print