Der Bienenlehrpfad

Der Bienenlehrpfad

In einem Gemeinschaftsprojekt konzipieren der Imkerverein Dresden e.V. und die Arbeitsgruppe Biene sucht Blüte” einen umweltpädagogischen Bienenlehrpfad, um die Aufmerksamkeit von Einwohnern und Besuchern der Stadt Dresden für Bienen zu wecken und ihr Bewusstsein dafür zu schärfen.

Der Bienenlehrpfad wird mehrere Stationen zu unterschiedlichen Bienen-relevanten Themen beinhalten. Die Stationen sind im Stadtgebiet von Dresden verteilt. Themenschwerpunkte werden u.a. sein: Honigbienen, Wildbienen, Trachtpflanzen, Imkerei als Kulturgut. Im ersten Schritt werden kleine Plaketten von 10 × 11,5 cm an den Standorten als eine Art “Wegweiser” angebracht werden. Diese Plaketten haben einen hohen Wiedererkennungseffekt. Sie enthalten ein Logo mit der Stationsnummer und einen QR-Code der zu Standortinformationen auf der Bienenlehrpfadseite im Internet führt. Auf der Hauptseite im Internet wird eine interaktive Stadtkarte mit den eingezeichneten Standorten zu finden sein. Von dort aus gelangt man zu den Seiten der einzelnen Stationen und erhält ausführliche Informationen zu dem jeweiligen Standort und der Thematik. Dem Benutzer ist es somit möglich, sich einen Überblick über alle Standorte des Lehrpfades zu verschaffen und sich eine Route für ein bestimmtes Themengebiet zeigen zu lassen. Gleichzeitig wird angestrebt die Standorte mit Schildern in A3 Format auszustatten, die Informationen zum jeweiligen Standort und Themengebiet vor Ort geben. Kombiniert mit einem Flyer, der auf einer illustrierten Karte die Standorte der einzelnen Stationen zeigt, können sich Interessierte völlig analog auf die Spur der Bienen in der Stadt Dresden begeben.


Um den Bienenlehrpfad ganzheitlich und vielfältig zu gestalten, sind wir momentan auf der Suche nach weiteren Projektpartnern, welche sich vorstellen können mit einem oder mehreren eigenen Standort/en dabei zu sein und diesen zu betreuen, z.B. Aufstellung und Finanzierung von Infotafeln, finanzielle Unterstützung für die Umsetzung des Gesamtkonzeptes. Ein erster Standort, über den wir uns sehr freuen, ist die künstlerische Wildbienen-Nisthilfe-Skulptur
an der Fetscherstraße 48, welcher durch die Wohnungsgenossenschaft Johannstadt betreut und gesponsert wird.

 

image_pdfimage_print