Informationen zur Amerikanischen Faulbrut in Dresden

Informationen zur Amerikanischen Faulbrut in Dresden

Bitte beachten, folgende Sperrbezirke sind in Dresden aktuell:

Dresden-Briesnitz,
Dresden-Trachenberge,
Dresden-Stetzsch,
Dresden-Loschwitz (ersetzt den Sperrbezirk Dresden-Bühlau/Weißer Hirsch)
Gompitz
Steinbach

Wie ist das weitere Vorgehen:

  1. Alle Bienenvölker und Bienenstände sind umgehend auf Faulbrut zu untersuchen!
  2. Alle Imker im Sperrgebiet melden sich unverzüglich beim Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt (0351 408 05 11)
  3. Bienenstände aus den Sperrbezirken dürfen nicht entfernt werden. Dies gilt ebenso für lebende oder tote Bienen, Bienenwohnungen, Honig, Futtervorräte, Waben usw.
  4. Es dürfen keine anderen Bienenvölker in den Sperrbezirk gebracht werden.

Alle weiteren Informationen können der Webseite des Veterinäramtes entnommen werden: Veterinäramt Dresden

 

image_pdfimage_print
Facebooktwittergoogle_plusmail
Die Kommentare sind geschloßen.