Über uns

Über uns

Der in den 50er-Jahren des 19. Jahrhunderts aufkommenden Bestrebung, die Bienenhaltung entscheidend zu modernisieren, folgten auch die Imker der Stadt Dresden sowie der näheren und auch weiteren Umgebung. Unter Federführung des Dresdner Oberstallamtssekretärs Heinrich Pötzsch schlossen sie sich in einer konstituierenden Sitzung am 8. Juli 1858 zum „Bienenzüchterverein Dresden und Umgegend e.V.“ zusammen. Seit dieser Zeit besteht der Verein ununterbrochen in verschiedenen Rechtsformen und zählt damit wohl zu den ältesten der Landeshauptstadt.

Ein etwas ausführlicherer Einblick in die Imkerei und die vergangenen 155 Jahre Vereinsleben sind in der umfangreichen Festschrift 2013 zu finden, Geschichte und Geschichten in kompakter und unterhaltsamer Form, aber auch etwas Philosophie und Poesie und manch heimlicher Blick ins Allerheiligste des Imkers – in seine Beuten.

Das Wirkungsgebiet des Vereins liegt nach anfänglicher weit ins umgebende Land greifender Ausbreitung heute in erster Linie innerhalb der Grenzen der Landeshauptstadt. Derzeit betreuen mehr als 100 Freizeitimker im „Imkerverein Dresden e.V.“ ca. 700 Bienenvölker.

Mehrmals im Jahr treffen sich die Vereinsmitglieder zu Versammlungen, bei denen der Vorstand die aktuellen Informationen bekannt gibt, Mitglieder über ihre Erfahrungen berichten und Gastreferenten Vorträge zu ausgewählten Themen halten. Selbstverständlich werden dabei auch ganz nebenbei individuelle Informationen im kleinen Gesprächskreis ausgetauscht, gegenseitige Hilfe erfragt und angeboten.

Damit sich Schulkinder und interessierte Erwachsene über die vielseitige Arbeit des Imkerns informieren können und einen Einblick in das Innenleben der Bienenvölker erhalten, unterstützt der Verein seit mehreren Jahren einen Schau-Bienenstand.

Die Mitglieder des Imkerverein Dresden e.V. sind außerdem bei vielen öffentlichen Veranstaltungen präsent. Bei diesen öffentlichen Auftritten wollen wir den Besuchern die Bedeutung der Bestäubung der Blütenpflanzen durch die Bienen zur Erhaltung der Natur erklären und das Leben in einem Bienenvolk darstellen. Dabei wird auch die Frage nach dem „guten“ Honig, ob fest oder flüssig, beantwortet und natürlich mit Kostproben der Honige der örtlichen Imker beworben.

Interessierten Anfängern vermitteln wir einen Imkerpaten, der die ersten Schritte mit Rat und Tat unterstützt und der bis zum ersten eigenen Bienenvolk die seinen fürs Probieren zur Verfügung stellt.